Komoot

Komoot

Unterwegs sein und nicht zu wissen, wo ich bin, finde ich immer eher ungemütlich. Deshalb ist einer der wichtigsten Ausrüstungegenstände, die definitiv immer dabei sein müssen, mein Smartphone. und da nutze ich dann die App Komoot.

Komoot ist im Plattdeutschen das Wort für gemütlich, komfortabel. Genau das ist diese App auch. Du suchst Dir eine Strecke aus, die App sagt Dir, wo du lang fahren musst, um an den Startpunkt zu kommen und dann geht es los. Dir wird genau gesagt, wann Du abbiegen musst, im Idealfall werden Dir schöne Aussichten gezeigt. Im Idealfall deshalb, weil Komoot von Nutzern für Nutzer gemacht wurde und Du auf einer Strecke gehst, die schon jemand vor Dir gegangen ist. Hat dieser Jemand einen Abstecher zu einem schönen Aussichtspunkt gemacht, dann zeichnet die App das auf und Du kannst jetzt auch an diesem Punkt die Landschaft bewundern oder irgendwas schönes entdecken.
Es gibt noch einige andere Apps, die ich ausprobiert habe, wie zum Beispiel Mytrails oder Alltrails, das vorher GPSies hieß. Komoot ist die beste von allen.

Wenn dann tatsächlich eine Tour, die Du machen willst noch nicht in der App zu finden ist, zeichne sie einfach auf und schon haben alle gut davon.

Hier kannst Du Dich bei Komoot anmelden.

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.